Topbar widget area empty.

Genossenschaft

Das Restaurant Rübis&Stübis wird von der gleichnamigen Genossenschaft betrieben. Die im Zürcher Weinland verwurzelte Stiftung PanEco, die auch das Naturzentrum Thurauen auf dem gleichen Gelände betreibt, verpachtet das Restaurant seit Januar 2017 an die zu diesem Zweck gegründete Genossenschaft.

Genossenschaftler

Mit der Verpachtung des Rübis&Stübis an die Genossenschaft Rübis&Stübis erhält das Restaurant eine eigene Trägerschaft. Jeder und jede kann sich seinen Anteilschein sichern. Besonders willkommen sind Bewohnerinnen und Bewohner des Flaachtals und des gesamten Zürcher Weinlands.

> Statuten der Genossenschaft Rübis&Stübis:  PDF
> Anmeldung als Genossenschaftler/in:  PDF

Geschichte des Rübis&Stübis

Mit dem Start des Projekts «Hochwasserschutz und Auenlandschaft Thurmündung» hat der Kanton Zürich einen Partner gesucht, der ein Naturzentrum inklusive Restaurant als Tor zum neuen Auenschutzgebiet aufbauen und betreiben würde. Im Jahr 2009 fiel der Entscheid auf die lokale Stiftung PanEco, mit Sitz in der Nachbarsgemeinde Berg am Irchel. Von 2011 bis Ende 2016 betrieb PanEco das Restaurant Rübis&Stübis als integraler Bestandteil des Naturzentrums Thurauen. Auf Anfangs 2017 hat die Stiftung das Restaurant an die neu gegründete «Genossenschaft Rübis&Stübs» verpachtet. PanEco freute sich, die Leitung des Restaurants regional verankerten Personen und erfahrenen Gastronomen übertragen zu können und sich auf ihr Kerngeschäft im Bereich Natur- und Artenschutz zu konzentrieren.
> Webseite Stiftung PanEco
> Webseite Naturzentrum Thurauen